Datenschutz-Aufsichtsbehörde

Wenn sich im Rahmen einer Datenschutz-Prüfung im Unternehmen durch die Datenschutz-Aufsichtsbehörde Mängel in der Datenschutzorganisation herausstellen, kann die Datenschutz-Aufsichtsbehörde neben der Forderung zur Beseitigung der Mängel auch Bußgelder verhängen oder bei besonders schwerwiegenden Verstößen auch Strafverfahren einleiten.


Bußgelder

Bußgelder in einer Höhe von bis zu 20.000.000 Euro muss ein Unternehmen dann befürchten, wenn es schuldhaft Verstöße gegen die datenschutzrechtlichen Bestimmungen begeht.


Freiheitsstrafen

Wer gegen datenschutzrechtliche Bestimmungen vorsätzlich und gegen Entgelt verstößt oder die Absicht verfolgt, sich oder einen anderen zu bereichern oder einen anderen zu schädigen, kann mit Geldstrafe oder Freiheitsstrafe von bis zu drei Jahren bestraft werden.